Kfz-Ratgeber

Der carsscout-Blog gibt euch wichtige Informationen rund ums Auto. Von Pflege-Tipps über Empfehlungen über die Wahl der passenden Dienstleisters für ihr Auto, bekommen Sie hier eine Vielzahl an Informationen. Wir bieten ihnen Ratgeber bezüglich der Themen Kfz-Kennzeichen, Urlaub mit dem Wohnmobil, Fahrsicherheitstraining und Gebraucht- und Neuwagen an. Tauchen Sie in die Welt des Automobils ein und informieren Sie sich bei carsscout.de!

Unsere Themen

1 Kfz-Kennzeichen

 

Kfz-Kennzeichen sind Pflicht für unser Auto. Doch sie gelten heutzutage nicht nur als Pflicht fürs Auto sondern fungieren auch als Identifikations-Instrument für die Bewohner. Die Einwohner drücken mit dem Kfz-Kennzeichen die Liebe und Verbundenheit zu ihrer Heimat aus und können sich selbst anhand von Kürzeln auf dem Kfz-Kennzeichen verewigen. Daher genießen Dienste wie die Wunschkennzeichen von Kroschke.de mit denen man sein individuelles Wunschkennzeichen reservieren kann, immer größerer Beliebtheit. Jedoch umfasst dieser Dienst nicht nur die Leistung des “Wunschkennzeichen reservieren” sondern bietet jegliche Leistungen an die damit verbunden sind. Mehr Informationen zu den Kfz-Kennzeichen in Deutschland findet man auch dort.

Von Online-Kfz-Zulassung oder Ummeldung über Kfz-Überführung bis hin zu Kurzzeit- & Zollversicherung decken diese Dienste das ganze Spektrum für ihren Kfz an. Dieser unkomplizierte Dienst ermöglicht es Ihnen Zeit zu sparen und nervige Behördengänge zu umgehen und das alles Online. Gerade für größere Unternehmen mit einem großen Fuhrpark bieten sich der zeitsparende Zulassungsdienst an. Hierbei ist es egal ob es sich um die Um-, An- oder Abmeldung des Kfz handelt der Zulassungsdienst nimmt einem alles ab.

2 Fahrsicherheitstraining

 

In der Regel dient das Fahrsicherheitstraining zur Eingrenzung des Unfallrisikos im Straßenverkehr. Gerade Fahranfängern ist das Fahrsicherheitstraining anzuraten um das Unfallrisiko zu verringern.

Das Fahrtraining wird von erfahrenen Ausbildern geleitet um den sicheren Umgang mit dem eigenen Fahrzeug zu gewährleisten. Die Leistung der Fahrsicherheitsdienste sind in der Regel sehr umfangreich.

Fahrtraining fürs sichere Fahren (c) Olga Meier / pixelio.de

Fahrtraining fürs sichere Fahren (c) Olga Meier / pixelio.de

Das Fahrsicherheitstraining umfasst verschiedene Kriterien. Hierzu gehört das frühzeitige Erkennen möglicher Gefahren sowie dem Aufdecken fehlerhafter Fahrgewohnheiten. Die heutigen Fahrsicherheitstrainings werden den verschiedensten Ansprüchen und den Kenntnissen der Teilnehmer gerecht denn neben dem Sicherheitstraining wird z.B. auch ein Eco-Training angeboten indem man lernt wirtschaftlicher zu fahren. Ob Fahranfänger, Chauffeure, Berufsfahrer oder Sportwagenfans wird das Fahrsicherheitstraining auf die jeweilige Person abgestimmt.

2.1 Fahrsicherheitstraining – Rabatt auf Kfz-Versicherungen

 

Der erfolgreiche Abschluss des Fahrsicherheitstrainings bringt einen großen finanziellen Vorteil mit sich, denn viele Versicherungen geben bei erfolgreicher Teilnahme einem Rabatt auf die zu zahlenden Tarife. Grund hierfür ist das geringere Versicherungsrisiko für die Versicherer durch das Fahrsicherheitstraining. Beiträge für die Kfz-Haftpflicht und der Kaskobeitrag sinken. Um den Rabatt in Anspruch zu nehmen muss laut einigen Versicherern das Fahrtraining 1-2 Jahre zurück liegen. Voraussetzung für den Tarifnachlass ist die Originalbestätigung der Teilnahme an dem Fahrsicherheitstraining, welches dem Versicherer vorgelegt werden muss.

Im Falle eines Unfalls während des Trainings besteht der Versicherungsschutz weiter aber es kann zu Streitigkeiten mit dem Versicherer kommen sodass es ratsam ist diesen über das Vorhaben zu informieren um den Versicherungsschutz auch zu gewährleisten. Nicht immer lohnt sich das Fahrsicherheitstraining um um einen Tarifnachlass zu erlangen deshalb sollte man vorab prüfen ob es lukrativ ist.

3 Wohnmobile als Urlaubsunterkunft

 

Flexibles Reisen ist das Stichwort. Abenteuerreisen mit traumhaften Ausblicken in die Natur mit anschließendem BBQ machen Wohnmobile möglich. Wohnmobile ermöglichen einem flexibles und unabhängiges Reisen. Immer mehr deutsche erliegen dem Wohnmobil-Reisetrend, was an der starken Zuwachsrate der Hersteller zu erkennen ist. Von funktionalen Einsteigermodellen über luxuriöse Wohnmobile mit hohem Komfort sind den Reisenden keine Grenzen gesetzt.

Wer keine teure Neuanschaffung tätigen möchte kann für den Urlaubszeitraum Reisemobile mieten. Wer mit dem Wohnmobil in den Urlaub fährt muss sich über einen Stellplatz keine Sorgen machen, denn die begehrten Reiseziele der Deutschen verfügen meist über gut ausgestattete Stellplätze und Campinganlagen die dem Reisenden keine Wünsche offen lassen.

3.1 Das passende Wohnmobil wählen

 

Wer den Kauf eines Wohnmobils beabsichtigt sollte sich vorher gut informieren bevor man den Kauf tätigt. Je nach Nutzungszweck und Bedürfnis des Urlaubers kann man zwischen geräumige Wohnmobile für die ganze Familie, romantische Wohnmobile für zwei oder funktionale Wohnmobile für den abenteuerlustigen Single, wählen. Für die Wahl des Reisemobils können entsprechende Messen bei der Entscheidungsfindung helfen. Hier kann man sich über die neusten Modelle informieren. Bevor man jedoch den endgültigen Kauf abschließt, sollte das entsprechende Modell auf kürzeren Touren getestet werden, um das passende Modell heraus zu selektieren. Die neuen Modelle geben dem Urlauber das Gefühl das er Urlaub wie in einem Hotel aber auf vier Rädern, macht.

Luxuriöse Wohnmobile - wohnen auf vier Rädern (c) Richard Scharpenberg

Luxuriöse Wohnmobile – wohnen auf vier Rädern (c) Richard Scharpenberg

Auf Grund der hohen Anschaffungs- und Unterhaltskosten des Heimes auf vier Rädern entwickelte sich der Trend das Besitzer eines Reisemobils über verschiedene Fachzeitschriften oder Foren ihr Wohnmobil an andere Privatpersonen vermieten. Somit kann bei Nichtnutzung des Wohnmobils die Kosten vermindert werden. Dieser Trend ist eine Win-win-Situation für beide Seiten und kann in die Entscheidung des Kaufes mit einfließen. Wer sich entscheidet ein neues Wohnmobil zu kaufen kann das alte bei Verschiedene Dienstleistern in Zahlung geben.

 

3.2 Wohnmobile mieten – Worauf muss man achten?

Bei dem Mieten von Reisemobilen müssen verschiedene Aspekte beachtet werden denn Personen mit einem Führerschein (Klasse III) der vor 1999 ausgestellt worden ist, dürfen im Gegensatz zu Führerscheinen mit neuerem Datum, 7,49 Tonnen Gesamtgewicht fahren, während die neueren nur Wohnmobile bis 3,5 Tonnen steuern dürfen. Deshalb sollte man vor dem Kauf oder der Reise auf das Leergewicht achten und abwägen wie viel Reisegepäck man mitnehmen möchte um teuren Strafen zu entgehen. Das gemietete Fahrzeug sollte nicht zu alt sein und auf Mängel geprüft werden um bösen Überraschungen vor zu beugen denn wenn Mängel auf der Reise auftauchen ist es schwer diese dem Vermieter zuzuschreiben.

Der schon oben genannte Trend Wohnmobile von privaten Personen zu mieten kann von Nachteil sein, denn wenn kein Eintrag als Selbstfahrer-Vermietfahrzeug im Kfz-Schein vorliegt hat man keinen Versicherungsschutz. Daher sollte man dieses genaustens prüfen und sich nicht auf mündliche Zusagen verlassen. Deshalb ist von dem Mieten von Wohnmobilen von Privatpersonen abzuraten. Professionelle Reisemobil Anbieter haben den Vorteil das die neusten Modelle vorhanden sind und stetig gewartet werden. Alle Regelungen werden vertraglich festgehalten einschließlich einer Vollkaskoversicherung für das Mietmobil.

Und falls ihre Fahrzeuge einmal kaputtgehen sollten, empfehlen wir den Lackdoktor Potsdam auf carfix.de.