Auto Chip – tunen oder nicht tunen?

Auto Chip – tunen oder nicht tunen?

Auto Chip

“Mein Maserati fährt 210…” Jeder kennt diese Liedzeile. Manches Auto fährt aber nicht 210 und soll deswegen mit einem Auto Chip getuned werden, um eine höhere Leistung und auch niedrigeren Verbrauch zu erzielen. Doch wie tune ich mein Auto richtig, welchen Auto Chip nutze ich? Und gibt es dabei rechtliche Vorgaben?

Der Auto Chip

Ist einem sein Volvo, Mazda CX, VW, etc zu langsam, denken viele sofort an die Möglichkeit des Auto Chip Tunings. Viele wissen jedoch gar nicht, welche Möglichkeiten sie haben und was sie dabei beachten müssen.
Zunächst ist wichtig – es gibt verschiedene Arten das Auto zu tunen:

Ist der Motor einem nicht leistungsstark genug, gibt es die Möglichkeit des Auto Chip Tunings.

Ist der Motor einem nicht leistungsstark genug, gibt es die Möglichkeit des Auto Chip Tunings. (c) Ich-und-Du / pixelio.de

  • 10-Cent-Tuning: bei dieser Art von Tuning wird ein Widerstand zwischen den Temperaturgeber und das Motorsteuergerät gesetzt. Dieser Widerstand sorgt dafür, dass dem Motorsteuergerät falsche Werte gegeben werden und mehr Kraftstoff eingespritzt.

  • Zwischenstecker: das Auto Chip Tuning mit dem Zwischenstecker funktioniert so, dass eine elektronische Schaltung zwischen Motorsteuergerät und Einspritzanlage eingebaut wird. Diese übermittelt falsche Werte und führt zu einer höheren Kraftstoffeinspritzung.

  • Neuprogrammierung: bei der Neuprogrammierung wird das Motorsteuergerät des Autos neuprogrammiert. Für die Einspritzung, den Zünd- und Einspritzzeitpunkt und den Ladedruck errechnet das Motorsteuergerät Werte. Beim Auto Chip Tuning durch Neuprogrammierung werden die Kenngrößen, wie Motordrehzahl oder Gaspedalstellung), mit denen das Motorsteuergerät diese Werte errechnet verändert. Auf diese Weise kommt hier die Leistungssteigerung zu stande.

Gefahren und Richtlinien

Die Leistungssteigerung des Auto ist oft das einzige, an das die Besitzer des Wagens beim Auto Chip Tuning denken. Doch sollten Sie vor dem “Eingriff” nicht vergessen, dass Sie mit dem Auto Chip Tuning auch Ihren Motor verändern. Dies muss nicht immer ungefährlich sein. Sollten Sie sich also für Auto Chip Tuning entscheiden, lassen Sie es am besten von Profis machen, denn diese wissen was sie tun und haben es schon öfter gemacht.
Beachten Sie auch, dass die Haltbarkeit des Motors durch die höhere Beanspruchung verringert werden kann.

Rechtslage

Wird die Leistung des Autos verändert, muss dieses Auto Chip Tuning vom TÜV oder der DEKRA eingetragen werden. Zudem muss man seiner Versicherung melden, dass man die Leistungssteigerung vorgenommen hat. Ist das Auto Chip Tuning nicht eingetragen, erlischen Zulassung und der Versicherungsschutz.


Lesen Sie mehr:

Porsche setzt auf Ökostrom: der neue Panamera S E-Hybrid
Umweltzonen nur mit Plakette befahrbar? Nicht ganz!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>