Urlaub mit dem Auto – ein Ratgeber

Urlaub mit dem Auto – ein Ratgeber

Urlaub mit dem Auto

Urlaub mit dem Auto machen kann eine günstige Alternative zu teuren Flugreisen sein.
Viele vergessen jedoch, dass solche eine Reise eine gründliche Vorbereitung in mehreren Bereichen fordert. Neben Sicherheitsapsekten was das Auto betrifft, sollte man vor Fahrtantritt Kosten kalkulieren, sich überlegen wie man die Kinder beschäftigt, nötige Unterlagen zusammensammeln und vieles mehr.

Urlaub mit dem Auto – das Auto

Egal ob Mazda CX, VW Bully oder eine andere Marke: Wichtigster Bestandteil des Urlaub mit dem Auto ist das Auto selbst. Ist dieses nicht fahrtüchtig, kann die ganze Reise ins Wasser fallen. Vor Reiseantritt sollten Sie deshalb also verschiedene Sachen beachten.

Überprüfen Sie

  • • ob das Auto noch TÜV hat
  • • die Bremsblöcke, diese sollte nicht zu abgenutzt sein. Im Zweifelsfalls ersetzen.

  • • Öl- und Kühlwasserstand und füllen Sie nach, wenn diese zu niedrig sind!

  • • die Reifenprofiltiefe – sind die Reifen abgenutzt, müssen neue her.

  • • das Licht – prüfen Sie hier alle Lichter, also auch Bremslichter etc.

  • • ob die Scheibenwischer, also Scheibenwischblätter, in Ordnung sind und die Scheibenwischflüssigkeit aufgefüllt ist. (denken Sie ggf auch an Frostschutzmittel)

  • • Ihre Dachgepäcktrager und Dachboxen, falls Sie diese für die Fahrt nutzen wollen

Warndreieck und Warnweste dürfem beim Urlaub mit dem Auto nicht fehlen.

Warndreieck und Warnweste dürfem beim Urlaub mit dem Auto nicht fehlen. (c) GTÜ / pixelio.de

Checken Sie zudem, ob Sie einen gültigen Verbandskasten und ein Warndreieck im Auto haben. Besorgen Sie sich zu dem eine Sicherheitsweste, da sie in einigen Ländern, wie z.B. Italien, Pflicht ist und Sie Strafe zahlen müssen, wenn Sie keine Sicherheitsweste dabei haben.
In einigen Ländern wie zum Beispiel der Schweiz, ist es sogar Pflicht als Brillenträger eine Ersatzbrille im Handschuhfach mitzuführen.

Welche Kosten kommen beim Urlaub mit dem Auto auf Sie zu?

Bei der Urlaubsplanung werden allerei Kosten vergessen. Manche Sachen fallen einem schlicht nicht ein und man verkalkuliert sich. Neben den offensichtlichen Kosten wie Benzin, fallen Kosten für allerlei anderes an. So wie Sie Deutschland in Umweltzonen eine Plakette brauchen, müssen Sie bei einer Fahrt durch die Schweiz oder durch Österreich die Autobahnvignette kaufen (tun Sie dies rechtzeitig, es drohen hohe Strafen, wenn Sie keine Vignette haben!), informieren Sie sich vorher, ob dies in den Ländern durch die Sie fahren der Fall ist! In anderen Ländern kommen Gebühren für eine Brückenüberfahrt auf Sie zu. Rechnen Sie zudem die Kosten für die Fähre mit ein, wenn Sie beispielsweise von Puttgarden (Deutschland) – Rødby (Dänemark) fahren.
Zusätzlich müssen Sie Kosten für eine Dachbox eintragen, wenn Sie noch keine haben und sie für den Urlaub benötigen.

Die Beladung des Autos

Urlaub mit dem Auto heißt für viele auch Tetris spielen mit den Koffern. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass Sie das Gepäck nicht zu hoch stapeln, damit Sie noch nach hinten rausgucken können. Zudem sollte das Gepäck so untergebracht sein, dass es beispielsweise bei einem abrupten Bremsvorgang nicht nach vorne fliegen kann. (Diese Gefahr sollte nicht unterschätzt werden.)
Ein weitere Aspekt beim Packen wird gern vergessen: achten Sie auf das zulässige Hochgewicht Ihres Autos und wiegen Sie die Gepäckstücke vor der Reise ab! Beachten Sie hierbei zusätzlich, dass sich der Bremsweg bei mehr Gewicht deutlich verlängert.

"Kennzeichen raten" ist ein beliebtes Spiel beim Urlaub mit dem Auto.

“Kennzeichen raten” ist ein beliebtes Spiel beim Urlaub mit dem Auto. (c) Rike / pixelio.de

Pausen, Snacks, Getränke und Beschäftigung für die Kinder

Nehmen Sie sich beim Urlaub mit dem auf jeden Fall genug Getränke und Snack für die Fahrt mit. Sollten Sie zwischenzeitlich eine Pause machen und etwas essen, achten Sie darauf, dass Sie etwas Leichtes zu sich nehmen, da schwere Kost träge macht. Für die Kinder sollten Sie Bücher oder Spiele mitnehmen, damit sie sich während der Fahrt nicht langweilen. Zudem können Spiele wie “Ich sehe was, was Du nicht siehst” oder “Kennzeichen-Raten” beim Autofahren der Langeweile vorbeugen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie an den Fenstern Ihrer Kinder Sonnenblenden anbringen, damit ihnen nicht zu warm wird und sie nicht während der kompletten Fahrt direkt in der Sonne sitzen müssen.

Müdigkeit am Steuer

Wenn Sie merken, dass Sie müde werden, halten Sie sofort an! Eine kleine Schlafpause von ca 30 Minuten kann hier Wunder wirken. Planen Sie den Urlaub mit dem Auto im Zweifelsfall direkt so, dass Sie eine Übernachtung auf der Hälfte der Strecke einkalkulieren. Hier gilt: Vorsicht rettet Leben! Sie sollten niemandem etwas beweisen wollen, sondern in erster Linie auf die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie achten.

Urlaub mit dem Auto: Unterlagen nicht vergessen

Kümmern Sie sich rechtzeitig VOR Urlaubsantritt um Unterlagen wie Personalausweis oder Reisepass (achten Sie darauf, dass Ihr Ausweis noch lang genug gültig ist!) und vergessen Sie auch Ihre Versicherungskarte nicht.
Auch den Auslandsschutzbrief für das Auto sollten Sie nicht vergessen, damit Sie im Schadensfall abgesichert sind.

Nachdem Sie dies alles beachtet haben, bleibt nur noch zu wünschen: Einen schönen Urlaub mit dem Auto!


Sie möchten mehr zum Thema Auto erfahren?:

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>